Das Bistum Speyer

Bischof:
1878 - (1900) Joseph Georg von Ehrler
(1909) Dr. K. Ritter von Busch
4. 11. 1910 - 26. 5. 1917 Dr. theol. Michael Faulhaber, geb. am 5. 3. 1869 Klosterheidenfeld
26. 5. 1917 - (1943) Dr. theol. Ludwig Sebastian, geb. am 6. 10. 1862 in Frankenstein
Koadjutorbischof:
12. 4. 1941 - (1943) Dr. Josef Wendel
Generalvikar:
(1937 - 1943) Dompropst Prälat Phil. Albert Klein
Stellv. Generalvikar:
(1943) Domkapitular Dr. Phil. Haußner
Dompropst:
(1937 - 1943) Apostol. Protonotar Prälat Phil. Albert Klein
Domdekan:
(1937 - 1943) Prälat Franz Josef Gebhardt
Offizial:
(1937 - 1943) Prälat Gustav Weckmann
Regens des Priesterseminars:
(1937 - 1939) Dr. Vinzenz Schreiber
(1943) Dr. Otto Lutz

Bistum Speyer 1940
Zahl der Nichtkatholiken: 617.021
Zahl der Katholiken: 519.466
davon sind der Osterpflicht nachgekommen: ?
Austritte aus der katholischen Kirche: 516
Übertritte zur katholischen Kirche: 104 (davon 91 evangelische)
Rücktritte zur katholischen Kirche: 44

Die Dekanate des Bistums Speyer 1940
Bergzabern
Blieskastel
Dahn
Frankenthal
Germersheim
Grünstadt
Homburg
St. Ingbert
Kaiserslautern
Kirchheimbolanden
Kusel
Landau
Ludwigshafen
Neustadt
Pirmasens
Rockenhausen
Speyer Dompfarrei
Speyer (Land)
Zweibrücken



Archiv
Archiv des Bistums Speyer
Kleine Pfaffengasse 16
67346 Speyer


Quelle: Kirchliches Handbuch für das katholische Deutschland. Herausgegeben von der amtlichen Zentralstelle für kirchliche Statistik Deutschlands, Köln.
Zwanzigster Band: 1937/1938. Köln, 1937.
Einundzwanzigster Band: 1939/1940. Köln, 1939.
Zweiundzwanzigster Band: 1943. Köln, 1943.


www.verwaltungsgeschichte.de Homepage Deutsche Verwaltungsgeschichte 1871 - 1990 © 2006 by Dr. Michael Rademacher M.A.