Österreich 1938 - 1945

Kreis Feldkirch
Zugehörigkeit staatlich 1938-1945: Reichsgau Tirol (Verwaltungsbezirk Vorarlberg)
Zugehörigkeit Justiz (1942):
1) Amtsgericht Dornbirn, Landgericht Feldkirch, Oberlandesgericht Innsbruck
2) Amtsgericht Feldkirch, Landgericht Feldkirch, Oberlandesgericht Innsbruck


Einwohnerzahl Kreis Feldkirch
68.477 (1934)
69.657 (1939), davon 1.232 Evangelische, 67.828 Katholiken, 83 sonstige Christen, 11 Juden


Gemeindeverzeichnis 1939:

Altach:
1.700 Einwohner (1934)
1.693 Einwohner (1939)

Dornbirn (Stadt):
14.390 Einwohner (1923)
16.650 Einwohner (1934)
17.385 Einwohner (1939), davon 381 Evangelische, 16.717 Katholiken, 63 sonstige Christen, 1 Juden

Düns:
253 Einwohner (1934)
250 Einwohner (1939)

Dünserberg:
117 Einwohner (1934)
113 Einwohner (1939)

Feldkirch (Stadt):
11.898 Einwohner (1923)
12.909 Einwohner (1934)
13.067 Einwohner (1939), davon 529 Evangelische, 12.396 Katholiken, 5 sonstige Christen, 2 Juden

Frastanz:
2.572 Einwohner (1934)
2.884 Einwohner (1939)

Fraxern:
411 Einwohner (1934)
394 Einwohner (1939)

Göfis:
1.183 Einwohner (1934)
1.151 Einwohner (1939)

Götzis (Markt):
3.773 Einwohner (1923)
4.052 Einwohner (1934)
4.277 Einwohner (1939)

Hohenems (Markt):
5.153 Einwohner (1923)
5.514 Einwohner (1934)
5.728 Einwohner (1939)

Klaus:
892 Einwohner (1934)
896 Einwohner (1939)

Koblach:
1.171 Einwohner (1934)
1.192 Einwohner (1939)

Laterns:
554 Einwohner (1934)
547 Einwohner (1939)

Lustenau (Markt):
8.265 Einwohner (1923)
8.733 Einwohner (1934)
8.783 Einwohner (1939)

Mäder:
681 Einwohner (1934)
659 Einwohner (1939)

Meiningen:
479 Einwohner (1934)
447 Einwohner (1939)

Rankweil (Markt):
3.724 Einwohner (1923)
4.229 Einwohner (1934)
4.455 Einwohner (1939)

Röns:
143 Einwohner (1934)
128 Einwohner (1939)

Röthis:
736 Einwohner (1934)
751 Einwohner (1939)

Satteins:
1.114 Einwohner (1934)
1.100 Einwohner (1939)

Schlins:
821 Einwohner (1934)
788 Einwohner (1939)

Schnifis:
449 Einwohner (1934)
442 Einwohner (1939)

Sulz:
811 Einwohner (1934)
823 Einwohner (1939)

Uebersaxen:
366 Einwohner (1934)
336 Einwohner (1939)

Viktorsberg:
232 Einwohner (1934)
248 Einwohner (1939)

Weiler:
570 Einwohner (1934)
561 Einwohner (1939)

Zwischenwasser:
1.135 Einwohner (1934)
1.122 Einwohner (1939)



Quellen:

Statistisches Handbuch für die Republik Österreich. Herausgegeben vom Bundesamt für Statistik. X. Jahrgang. Wien, 1929.

Statistik des Deutschen Reichs. Band 450: Amtliches Gemeindeverzeichnis für das Deutsche Reich. Teil I: Altreich und Land Österreich. Berlin, 1939.
Statistik des Deutschen Reichs. Band 550: Amtliches Gemeindeverzeichnis für das Deutsche Reich. Berlin, 1940.
Statistik des Deutschen Reichs. Band 552: Volks-, Berufs- und Betriebszählung vom 17. Mai 1939.
Heft 3: Die Bevölkerung des Deutschen Reichs nach der Religionszugehörigkeit. Berlin, 1942.
Heft 4: Die Juden und jüdischen Mischlinge im Deutschen Reich. Berlin, 1944.


www.verwaltungsgeschichte.de Homepage Deutsche Verwaltungsgeschichte 1871 - 1990 © 2006 by Dr. Michael Rademacher M.A.